U15-Junioren - Qualifikation zur Leistungsstaffel

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Leistungsstaffel im Herbst 2013 nimmt die Mannschaft von Kai Grohnert und Andreas Hahn die nächsten großen Ziele in Angriff. In der Leistungsstaffel 1 des Bezirks Neckar-Fils kämpft das Team um den Aufstieg in die Bezirksstaffel. Mit dem sofortigen Wiederaufstieg kann sich die Spieler für ihre überragenden Auftritte selbst belohnen. Allerdings wird der Weg steinig. Die Gegner (teilweise bereits aus der Qualifikationsrunde bekannt) gehen ebenfalls mit dem erklärten Ziel des Aufstiegs an den Start.

Zudem stehen unsere U15-Junioren am 9. April im Pokalviertelfinale gegen den TSV Weilheim. Ein schweres Los - aber der Pokal hat seine eigenen Regeln.

 

 

Trainer-Team

Andreas Hahn

Alle Ergebnisse in der Uebersicht

15.03.14

TSV Deizisau -

FC Esslingen

1:4

22.03.14

FC Esslingen -

VFB Reichenbach

13:2

12.04.14

FC Esslingen -

TSV RSK Esslingen

4:0

05.04.14

TSV Denkendorf -

FC Esslingen

3:0

09.04.14

FC Esslingen -

TSV Weilheim

0:3

03.05.14

FC Esslingen -

VFB Oberesslingen

1:4

10.05.14

FC Esslingen -

TSV Deizisau

6:2

17.05.14

VFB Reichenbach -

FC Esslingen

3:6

24.05.14

TSV RSK Esslingen -

FC Esslingen

1:2

31.05.14

FC Esslingen -

TSV Denkendorf

4:0

04.06.14

VFB Oberesslingen -

FC Esslingen

1:3

 

 

Alle Ergebnisse in der Uebersicht

14.09.13

FC Esslingen - 

TSV Wendlingen

11:1

21.09.13  

TSV Deizisau -

FC Esslingen

0:1

25.09.13

FC Esslingen -

SV Ebersbach II

7:0

28.09.13

FC Esslingen -

TSV Baltmannsweiler

9:2

05.10.13

TSV Köngen -

FC Esslingen

3:3

09.10.13

FC Esslingen -

1. Göppinger SV II

6:5

12.10.13

TSV Denkendorf -

FC Esslingen

3:2

23.10.13

FC Esslingen -

FTSV Kuchen

2:1

16.11.13

FC Esslingen -

FV Plochingen

5:2

09.11.13

ASV Aichwald -

FC Esslingen

2:3

 

 



1. Spieltag: TSV Deizisau - FC Esslingen 1:4

Samstag, 15. März 2014, 14.00 Uhr

Zum 1. Punktspiel in der Leistungsstaffel waren unsere Jungs beim TSV Deizisau zu Gast. Bei leichtem Regen und kaltem Wind entwickelte sich ein Spiel, dass von langen Bällen in die Spitze geprägt war und in der 1. Hälfte wenig spielerische Glanzpunkte bot. Nach 10 Minuten konnte Justin einen Steilpass aufnehmen und erzielte aus spitzem Winkel unsere 1:0-Führung. Aber auch Deizisau blieb mit seinen robusten Stürmern gefährlich und ein Distanzschuss klatschte plötzlich an das von Luca gehütete Gehäuse. Deizisau unterband weiterhin alle spielerischen Ansätze im Spiel des FC Esslingen, wusste sich hierbei aber häufig nur durch Fouls zu helfen. Einen dieser Freistöße zog Danijel vor das Tor und der gegnerische Torspieler ließ diesen durch seine Handschuhe ins Tor rutschen. Aber noch vor der Pause konnten wir einen eigentlich harmlosen Angriff nicht sauber klären und nach der darauf folgenden Flanke drückte ein Deizisauer Spieler den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer über die Linie. Nach dem Seitenwechsel wurden die Aktionen unserer Jungs geradliniger und es wurde mehr Druck nach vorne entwickelt. Trotzdem hatte Deizisau nach einer Eckballserie eine gute Chance zum Ausgleich, aber Luca konnte den Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Nach einem Esslinger Eckball fiel dann die verdiente 3:1-Führung als der Torspieler den Ball nicht festhalten konnte und Emin aus kurzer Distanz zum 3:1 traf. Nur kurze Zeit später setzte sich Justin geschickt auf der rechten Seite durch, umspielte den Torspieler und setzte den Ball dann aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei. Timo setzte dem Ball nach und wurde am Strafraumeck von einem Deizisauer Spieler ungeschickt zu Fall gebracht, was der insgesamt souverän pfeifende Schiedsrichter zurecht mit Elfmeter ahndete. Dieser wurde von Justin sicher zum 4:1 verwandelt. Erst danach setzten unsere Jungs auch spielerische Akzente und ein Treffer von Anto nach schönem Anspiel von Donato wurde wegen Abseits zurecht nicht gegeben. Den Schlusspunkt setzte Ben, der nach einem schönen Angriff von Timo bedient wurde, aber an der Latte scheiterte. Insgesamt ein gelungener Auftakt ohne aber schon die ganz großen Glanzpunkte zu setzen.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Allerdings hat man uns angemerkt, dass wir krankheits- und urlaubsbedingt nur eine sehr durchwachsene Vorbereitung absolvieren konnten. Spielerisch haben wir noch eine Menge Luft nach oben und da gilt es im Training anzusetzen.

 

 

 


Hallenkreismeiterschaft 2014: 1. Platz

Dezember 2013 und Januar 2014

Dieses Jahr nahm der FC Esslingen mit 2 C-Jugendmannschaften, fast komplett bestehend aus Spielern des jüngeren Jahrgangs 2000, an der C-Jugend Hallenkreismeisterschaft teil. Das Ziel war sich durch die Vor- und Zwischenrunde für die Endrunde zu qualifizieren und dort so weit wie möglich vorne zu platzieren.

Los ging es mit der Vorrunde am 17.11.2013 im Eberhard-Bauer-Stadion in Esslingen-Weil. Die zweite Mannschaft konnte sich trotz einer positiven Bilanz von 3 Siegen (3:0 gegen FV Spfr Neuhausen II, 4:1 gegen TSV Wäldenbronn-Esslingen und 3:2 gegen den VfB Oberesslingen/Zell) zu 2 Niederlagen leider ganz knapp nicht für die Zwischenrunde qualifizieren. Schade da die Jungs eine wirklich gute Leistung gezeigt haben und wirklich nicht viel gefehlt hat.

Die erste Mannschaft konnte sich mit 5 Siegen und einer Torbilanz von 22 : 2 in ihrer Qualigruppe unbeschadet durchsetzen und somit an der Zwischenrunde teilnehmen. Diese fand am 08.12.2013 in Plochingen statt. Hier war das Ziel sich durch gute Ergebnisse so früh wie möglich für die Endrunde zu qualifizieren. Los ging es mit dem Spiel gegen den TSV Wernau. Nach vielen ungenutzten Tormöglichkeiten und einem noch etwas nervösen Start konnte das Spiel mit 1:0 gewonnen werden. Im Spiel gegen den TSV Köngen zeigte die Mannschaft jetzt aber das Sie voll im Turnier war und gewann mit 3:0. Nach dem anschließenden 3:1 gegen den TSV Deizisau war klar das ein Sieg im vorletzten Spiel gegen die SG Eintracht Sirnau 2 für die Qualifikation reichen würde. Und genau so wurde das Spiel auch angegangen. Der 4:1 Sieg war letztlich nie wirklich gefährdet und somit die Endrundenqualifikation schon vor dem letzten Spiel geschafft.

Hier wartete SV 1845 Esslingen. Es war klar dass dies ein hart umkämpftes Spiel werden würde. Leider wurde der Start ins Spiel von den Jungs ein wenig verschlafen und so stand es schnell 0:2. Jetzt entwickelte sich ein hitziges Duell und es wurde alles daran gesetzt den Spielstand noch umzubiegen. Es gelang auch der Anschlusstreffer zum 1:2. Kurz vor dem Ende schließlich auch der ersehnte Ausgleich, dann aber der Schock. Eine Durchsage der Turnierleitung das der Treffer keine Anerkennung finden würde. Was war passiert? Circa 2 Minuten vorher hatte ein Spieler des FC Esslingen und ein Spieler von 1845 zeitgleich eine 2-Minutenstrafe erhalten. Beide Spieler hatten das Spielfeld schon wieder betreten als das Tor fiel, wohl vor Ablauf der Strafe. Sei es drum. Hochmotiviert ging es schließlich am Sonntag in die Schurwaldhalle Aichwald zur Endrunde. Es war klar dass man alles abrufen musste um hier vorne landen zu können.

Auch hier war der Start gegen den gastgebenden ASV Aichwald holprig. Viele Chancen wurden liegengelassen und dem ASV Aichwald gelang ein Kopfballtor zur zwischenzeitlichen Führung. Diese konnte aber wieder ausgeglichen werden und so stand es am Ende 1:1. Im zweiten Spiel gegen die Jungs vom FV Plochingen taten sich die Jungs noch etwas schwer auch wenn das Spiel überlegen geführt wurde. Auch hier konnte ein Gegentor nicht vermieden allerdings auch selbst 2 Tore erzielt werden, macht am Ende ein 2:1. In der nächsten Partie stand wieder ein Esslinger Duell gegen den TSV RSK Esslingen an. Auch hier das gleiche Bild, ein Spiel auf ein Tor aber eine mangelhafte Chancenauswertung. Schließlich gelangen aber doch 2 Tore zum 2:0 Sieg. Auch gegen den TSV Deizisau machte man das Spiel tat sich aber vor dem Tor sehr schwer. Erst ein Kracher ins linke obere Toreck stellte die Anzeige auf 1:0 und entschied das Spiel für uns. Somit war klar, dass der zweite Platz sicher war, gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft. Das letzte Spiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen TV Nellingen würde zum Finale um die Hallenkreismeisterschaft werden. Unsere Mannschaft begann furios und erzielte nach wenigen Sekunden nach einem fulminanten Sololauf das 1:0. Es entstand ein hart umkämpftes , schön anzuschauendes Fußballspiel. In der Folge gelang es den Spielstand auf 2:0 zu schrauben. Allerdings konnte Nellingen den 2:1 Anschlusstreffer erzielen und so war nochmal zittern angesagt. Mit vollem Einsatzwillen und der besten Turnierleistung gelang es das Ergebnis zu halten und den Kreismeistertitel schließlich nach Esslingen zu holen.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Zunächst einmal Glückwunsch an die Jungs. Mit 2 Spielern des älteren Jahrgangs 1999 und 8 des jüngeren Jahrgangs 2000 so eine Endrunde zu spielen hat definitiv Respekt verdient. Ebenso Respekt verdient hat die Leistung in der Vorrunde sowie Zwischenrunde, in welcher sich die Jungs eigenständig ohne Trainerteam am Spielfeldrand gecoacht haben. Dies war sensationell. Eigenverantwortung für sich und fürs Team zu übernehmen müssen wir den Kindern lehren, man muss ihnen allerdings auch den Freiraum dafür geben.

Trotz des kleinen Erfolgs ist uns natürlich bewusst, dass an diesem Tag spielerisch nicht immer alles so lief wie wir es uns vorstellen. Durch eine bessere Chancenverwertung hätten wir es uns an diesem Tag leichter machen können. Wir freuen uns nun auf die Bezirksendrunde am 26.01.2014 in Aichwald!

Bild hintere Reihe:  Trainer Kai Grohnert, Berk, Emin, Dardan, Nic, Justin, Danijel, Simon, Andre, Co-Trainer Andreas Hahn

Bild vordere Reihe: Luca, Jimmy, Leon, Timo, Paul, Vorstand Sport Martin Hägele

 


7. Spieltag: FC Esslingen - FV Plochingen 5:2

Samstag, 16. November 2013, 12.00 Uhr

Im 3. Versuch konnte das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Kreis-Leistungsstaffel gegen den FV Plochingen stattfinden. Von Anfang an übernahmen unsere Jungs die Initiative. Plochingen lauerte auf Konter und blieb über die schnellen Sturmspitzen stets gefährlich. Bereits nach 2 Minuten konnte Justin das beruhigende 1:0 für den FC Esslingen erzielen. Im Mittelfeld trieb Emin die Bälle gekonnt nach vorne und sorgte für einige gefährliche Situationen im Plochinger Strafraum. Ein Freistoß von Danijel segelte Mitte der ersten Halbzeit über Freund und Feind hinweg und schlug über dem Torwart zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause konnte Plochingen einen schönen Konter ausspielen und der gegnerische Stürmer spitzelte den Ball am herauseilenden Igor vorbei ins Tor. Praktisch im Gegenzug bekamen wir nochmals einen Freistoß zugesprochen, den Emin aus über 30 Meter an die Latte setzte. Der abprallende Ball kam nochmals zu Jim, der aber aus spitzem Winkel nicht genügend Wucht hinter den Ball bekam und somit diese Chance für einen Ausbau der Führung leider verpasste. Auch nach dem Wechsel war Esslingen häufiger im Ballbesitz und konnte das Plochinger Aufbauspiel oft schon in deren Hälfte unterbinden. Teilweise konnten wir schön kombinieren und Justin scheiterte einmal am Lattenkreuz und setzte bei einer weiteren starken Aktion den Ball knapp über das Tor. Mitte der 2. Halbzeit setzte sich Emin einmal mehr stark gegen mehrere Plochinger durch, seine Flanke köpfte Justin in Richtung Tor. Von einem Plochinger Spieler prallte der Ball vor die Füße von Leon, der mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck die viel umjubelte 3:1 Führung erzielte. Doch Plochingen steckte nicht auf und kam nach einem Ballverlust unserer Jungs im Mittelfeld zu einem weiteren Konter, der nach schönem Zuspiel in den Strafraum mit einem gekonnten Heber über Igor den 3:2 Anschlusstreffer einbrachte. Nur kurze Zeit später konnte Igor einen scharfen Flachschuss mit viel Mühe am Weg ins Tor hindern und auch gegen den nachsetzenden Stürmer den Ball mit einer Glanzparade mit Hilfe des Pfostens zur Ecke klären. Plochingen versuchte nun alles und entblößte die Abwehr und schaffte damit Platz für Esslinger Konter. Einen langen Ball konnte Justin gekonnt aufnehmen, überlief seinen Gegenspieler und hob den Ball über den Torspieler zum erlösenden 4:2 ins Plochinger Tor. Danach war der Plochinger Widerstand gebrochen. Kurz danach pfiff der souverän leitende Schiedsrichter die Begegnung ab und unsere Jungs hatten sich damit endgültig den Aufstieg in die Kreis-Leistungsstaffel als Gruppenzweiter gesichert. Die Entscheidung um den letzten Aufstiegsplatz fällt durch ein Entscheidungsspiel zwischen den punktgleichen Mannschaften aus Köngen und Deizisau.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Glückwunsch an meine Jungs. Ihr habt heute gezeigt, dass ihr in entscheidenden Spielen immer in der Lage seid und sein werdet, richtig gute Leistungen abzuliefern. Wir werden nun die lange Winterpause nutzen um uns nochmals deutlich weiterzuentwickeln. Lasst es uns angehen und unsere Stärken stärken und unsere Schwächen schwächen.


6. Spieltag: ASV Aichwald - FC Esslingen 2:3

Samstag, 9. November 2013, 13.00 Uhr

Beim Gastspiel der C-Junioren beim ASV Aichwald trafen unsere Jungs auf einen Gegner, der sich deutlich stärker präsentierte als es der Tabellenplatz vermuten ließ. Obwohl der FC Esslingen das Spiel bestimmte, geriet man nach einem Aichwalder Eckball wegen schlechter Zuordnung mit 1:0 in Rückstand. Danach verstärkten wir unsere Offensivbemühungen, mussten aber nach einem Konter durch den starken Aichwalder Stoßstürmer nach dessen Solo über den halben Platz das 0:2 hinnehmen. Danach verpassten Justin und Danijel nach schönen Angriffen den Anschlusstreffer nur knapp. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand uns dann das Glück zur Seite als ein Aichwalder Spieler einen Eckball von Emin unglücklich ins eigene Tor bugsierte, sodass die Seiten mit 1:2 aus unserer Sicht gewechselt wurden. Im 2. Spielabschnitt konnten unsere Jungs mehr Druck auf das Aichwalder Tor ausüben, Aichwald blieb aber durch Konter stets gefährlich und vergab mehrere hochkarätige Chancen auf das 3:1, auch weil Torspieler Igor mehrfach im letzten Moment klären konnte. Als bei Aichwald die Kräfte nachließen, kamen wir immer wieder zu Freistoßchancen, da Aichald immer häufiger im Abwehrverhalten einen Schritt zu spät kam und sich nur mit Fouls zu helfen wusste. Einen dieser Freistöße konnte Danijel dann zum verdienten 2:2 verwandeln. Danach drückte der FC Esslingen weiter aufs Tempo und Berg gelang mit einem schönen Flachschuss aus 18 m der letztendlich glückliche Siegtreffer. Aichwald warf in den letzten 5 Minuten nochmals alles nach vorne und hatte nach einem Eckball noch eine Großchance, als Nic einen strammen Distanzschuss per Kopf aus dem Gefahrenbereich klären musste. Durch den heutigen Sieg reicht morgen bereits ein Unentschieden gegen Plochingen, um die Qualifikation für die Leistungsstaffel als Gruppenzweiter sicherzustellen.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Großes Kompliment an meine Mannschaft. Nach dem 0:2 Rückstand haben die Jungs den leicht aufkommenden Druck des Spielverlaufs wunderbar in Energie und positive Emotionen umgesetzt. Dieses Spiel wird uns in unserer Persönlichkeit und den Glauben an uns und unsere Qualität enorm stärken. Wir müssen allerdings darauf achten, dass wir gegen körperlich stärkere Spieler noch früher attackieren und den Kontakt suchen. Nun werden wir alles daran setzen, dass entscheidende Spiel gegen Plochingen erfolgreich zu gestalten.


5. Spieltag: TSV Denkendorf - FC Esslingen 3:2

Samstag, 12. Oktober 2013, 15.00 Uhr

Der FC Esslingen trat beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer in Denkendorf an. Nachdem sich beim Pokalspiel gegen den Göppinger SV auch Torspielervertreter Igor verletzt hatte, stand diesmal mit Berk wieder ein Feldspieler im Kasten. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel auf technisch hohem Niveau, bei dem unsere Jungs den besseren Start hatten. Justin setzte bei einem langen Ball energisch nach und konnte bei einem Pressschlag mit dem gegnerischen Torspieler die 1:0 Führung erzielen. Auch danach zeigte der FC Esslingen schöne Kombinationen und ein Schrägschuss von Justin strich nur knapp am Tor vorbei. Danach setzte sich allerdings der 99er Jahrgang des TSV Denkendorfs gegen unsere weitgehende 2000er Mannschaft immer besser in Szene. Unser Spielaufbau wurde durch aggressives Pressing immer wieder früh unterbunden und so kam der TSV Denkendorf immer wieder zu gefährlichen Standardsituationen. Aus einem Getümmel nach einem Eckball konnte dann der verdiente 1:1 Ausgleich erzielt werden. Auch aus dem Spiel heraus kam Denkendorf immer wieder zu Chancen und Berk konnte sich mehrfach mit guten Paraden auszeichnen. Ein weiterer Eckball, der sich zu aller Überraschung direkt ins lange Eck senkte, brachte dann die 2:1 Pausenführung für Denkendorf. In der Halbzeitpause stellte Trainer Kai Grohnert die Mannschaft um. Nic übernahm die Rolle des Torspielers und Berk rückte in die Offensive, um gegen die körperliche Überlegenheit von Denkendorf mehr Durchschlagskraft zu erzielen. Esslingen kontrollierte jetzt das Spiel und bis zum gegnerischen Strafraum wurde sehr gefällig kombiniert, ohne aber wirklich klare Torchancen hieraus zu ermöglichen. So bedurfte es einer Unbeherrschtheit des Denkendorfer Spielführers, der im Strafraum eine Tätlichkeit gegen Justin beging, die vom Schiedsrichter mit einer Zeitstrafe und Strafstoß geahndet wurde. Dieser wurde von Jim sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelt. Unsere Jungs wollten nun mehr und spielten weiter nach vorne. Dies öffnete aber Räume für Kontergelegenheiten für Denkendorf und Nic musste 2 mal stark parieren. Aus einem direkt verwandelten Freistoß heraus erzielte Denkendorf dann kurz vor Schluss doch noch den anhand der Torchancen auch verdienten 3:2 Siegtreffer. Spielerisch waren unsere Jungs lange die bessere Mannschaft, aber gegen die älteren 99er-Jahrgänge fehlte es in den entscheidenden Situationen dann doch zu häufig an der körperlichen Durchsetzungskraft. Jetzt gilt es in den letzten beiden Spielen gegen Plochingen und Aichwald, die Qualifikation für die Leistungsstaffel endgültig zu sichern.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Die Jungs haben heute eine sehr gute Spielanlage gezeigt. Insbesondere die Spieleröffnung war sehr gut. In den entscheidenden Zweikämpfen im 1:1 merkte man uns allerdings immer mal wieder die körperliche Unterlegenheit an. Leider kassierten wir durch 3 Standardsituationen unsere Gegentore, welche schon in der Entstehung hätten vermieden werden können. Wir werden weiter unserer Philosophie treu bleiben und diese gemeinsam weiterentwickeln um auch gegen körperlich überlegene Mannschaften spielerisch zu bestehen.


4. Spieltag: TSV Köngen - FC Esslingen 3:3

Samstag, 5. Oktober 2013, 15.00 Uhr

Zum 4. Punktspiel der Saison trat der FC Esslingen beim Verfolger TSV Köngen unter ungünstigen Voraussetzungen an. Verletzungsbedingt fehlten Leon, Timo und Luca Korte, zudem waren Dardan, Justin, Igor und Berk verhindert, sodass wir erstmals nur mit 13 Spielern antreten konnten. Entsprechend waren sich die Zuschauer hinterher nicht einig, ob man in einem teilweise dramatischen Match einen Punkt gewonnen oder zwei verloren hatte.

Der FC Esslingen versuchte von Beginn an, Ordnung ins Spiel zu bringen und gegen die körperlich überlegenen Köngener mit schnellem Kombinationsspiel zu agieren. Ein steiler Pass auf Antonio, der sich gegen seinen Gegenspieler vehement durchsetzte und dann souverän abschloss, brachte die 1:0 Führung. Anstatt das Spiel danach weiter zu kontrollieren, brachte man sich bereits im Aufbauspiel immer wieder unnötig in Schwierigkeiten. Einen dieser Ballverluste nutzte Köngen mit einem Distanzschuss über Torspieler Simon hinweg zum 1:1 Ausgleich. Danach witterte Köngen Morgenluft und setzte unsere Jungs früher unter Druck. Und wie beim ersten Gegentor nutzte Köngen dies mit einem weiteren unhaltbaren Distanzschuss zur 2:1 Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Antonio nochmals einen Steilpass aufnehmen, setzte sich gegen Abwehr- und Torspieler bärenstark durch und erzielte den 2:2-Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel spannend. Eine erneute Unsicherheit im Aufbauspiel brachte den dritten Treffer für Köngen mit einem weiteren Fernschuss. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und setzten Köngen weiter unter Druck, doch im Abschluss fehlte es lange an der nötigen Präzision. Letztendlich führte ein weiterer Steilpass auf den heute nicht zu haltenden Antonio zum hochverdienten 3:3. Danach erarbeiteten sich beide Teams noch gute Gelegenheiten und Simon musste zweimal in höchster Not gegen frei vor ihm auftauchende Gegenspieler retten. Auf der anderen Seite verpassten Danijel, Emin und Antonio noch gute Möglichkeiten, um das Spiel doch noch für uns zu entscheiden. Am Ende ein in der Summe gerechtes Ergebnis, da es beide Mannschaften heute nicht verdient haben, zu verlieren.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Wir haben heute gesehen, dass wir neben unserer spielerischen Qualität läuferisch und kämpferisch immer am Limit spielen müssen um die Spiele erfolgreich zu gestalten. Dies war heute nicht immer der Fall so dass dieses Ergebnis in der Summe in Ordnung geht.


3. Spieltag: FC Esslingen-TSV Baltmannsweiler 9:2

Sonntag, 29. September 2013, 12.15 Uhr

Am 29.09. war der TSV Baltmannsweiler im Eberhard-Bauer-Stadion zu Gast. Die Jungs vom FC Esslingen übernahmen von Anfang an das Kommando und setzten die Gäste unter Druck. Folgerichtig erzielte Justin mit einem schönen Schuss unter die Latte die 1:0-Führung. Auch danach blieb der FC Esslingen überlegen. Nach schönen Angriffen wurden die Stürmer zweimal erst durch Fouls im Strafraum gebremst. Die fälligen Strafstöße verwandelten Danijel und Justin zum 3:0. Nachdem Danijel und Dardan nach einem Eckball zusammenprallten und sich beide im Gesicht verletzten, nutzte Baltmannsweiler die danach entstehende Unordnung in der Hinteren Reihe aus. Eine lange Freistoßflanke wurde von dieser nicht konsequent geklärt und der Ball landete plötzlich vor den Füßen eines Spielers von Baltmannsweiler, der aus kurzer Distanz auf 1:3 verkürzte. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der FC Esslingen, war aber im Abschluss zu ungenau. Wie aus dem Nichts erzielte Baltmannsweiler nach einem Missverständnis in der Abwehr mit einem Schuss aus 30 Metern ins leere Tor den 2:3-Anschlusstreffer. Dies weckte den FC Esslingen wieder auf und es wurde wieder konzentriert und mit mehr Zug im Abschluss nach vorne gespielt, sodass Emin sich nur kurze Zeit später im Strafraum durchsetzte und mit einem Schuss ins lange Eck zum 4:2 erfolgreich war. Esslingen blieb am Drücker und Leon mit starker Einzelleistung, Danijel mit einem Freistoß aus 30 Meter und Emin mit einem weiteren Treffer sorgten für das 7:2. Baltmannsweiler baute nun auch konditionell ab, während Esslingen das Tempo hoch hielt und schön kombinierte. Eine sehenswerte Kombination über links schloss Justin mit einer schönen Flanke auf Antonio ab, der aus Nahdistanz das 8:2 erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann André nach schöner Vorlage mit seinem ersten Pflichtspieltor für den FC Esslingen. Bei etwas mehr Konzentration im Abschluss wäre auch ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen. Trotzdem ein souveräner Auftritt mit einem auch in dieser Höhe hochverdientem Ergebnis.

Fazit des Trainers Kai Grohnert:  Wir sind auf dem richtigen Weg. Nichtsdestotrotz müssen wir auf dem Boden bleiben, denn uns erwarten noch weitere schwere Aufgaben, welche wir engagiert und konzentriert angehen werden!


Bezikspokal 1. Runde: FC Esslingen - SV Ebersbach II 7:0

Mittwoch, 25. September 2013, 18.30 Uhr

In der ersten Runde des Bezirkspokals trafen die Jungs vom FC Esslingen auf den SV Ebersbach II. Auf dem frisch gemähten Rasen übernahm der FC Esslingen sofort die Initiative und erzielte nach wenigen Minuten das 1:0 durch einen abgefälschten Distanzschuss von Colin. Danach rannten sich unsere Jungs immer wieder in der tief stehenden Abwehr des Gegners fest und der gut aufgelegte Torspieler des SV Ebersbach konnte sich mehrfach auszeichnen. Das immer lässigere Spielverhalten des FC Esslingen wurde dann fast bestraft, als ein schneller Ebersbacher Stürmer Danijel überlaufen konnte aber im Abschluss an Igor scheiterte. Durch diesen Hallo-wach-Effekt konzentrierten sich unsere Jungs wieder mehr und Antonio konnte einen Abpraller nach einem schönen Schuss von Emin zum 2:0 verwerten. Als dann Danijel noch nach einem Freistoß das 3:0 erzielte, war das Spiel entschieden. In der 2. Halbzeit kam mit Leon, Timo und Justin nochmals frischer Wind ins Esslinger Angriffsspiel. Leon erzielte nach feiner Einzelleistung das 4:0 und Justin mit seiner ersten Ballberührung das 5:0. Von Ebersbach war in der 2. Hälfte nichts mehr zu sehen, da die Hintere Reihe um Luca, Danijel, Jim und Simon sich gut auf die schnellen Stürmer eingestellt hatte. Nach schöner Vorarbeit von Justin ließ Niklas noch das 6:0 folgen. Den Schlusspunkt setzte dann nochmals Justin mit dem 7:0. Weitere Großchancen wurden vom starken Ebersbacher Torspieler entschärft. Ein hoch verdienter Sieg, in dem Esslingen trotz einiger Unkonzentriertheiten immer in der Lage war, im richtigen Moment nochmals eine Schippe draufzulegen.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Insgesamt eine solide Leistung meiner Mannschaft. Wir müssen versuchen, mehr Tempo und Genauigkeit in unser Spiel zu bringen.  Dies betrifft sowohl unser Passspiel als auch die Chancenauswertung.


2. Spieltag: TSV Deizisau - FC Esslingen 0:1

Samstag, 21. September 2013, 15.00 Uhr

Beim TSV Deizisau traf der FC Esslingen auf einen hoch motivierten Gegner, der gegen den ehemaligen Trainer und einige frühere Mitspieler unbedingt ein gutes Spiel zeigen wollte. Deizisau versuchte die körperliche Überlegenheit durch robustes Auftreten auszuspielen, der FC Esslingen eher mit spielerischen Elementen zum Erfolg zu kommen. So entwickelte sich ein Spiel mit vielen Unterbrechungen, da Deizisau das Esslinger Spiel immer wieder mit taktischen Fouls unterband. So wechselten die Mannschaften in einem Spiel ohne große Torszenen die Seiten.

Nach dem Wechsel kam der FC Esslingen besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere gute Torchancen, die aber vom gegnerischen Torspieler abgewehrt werden konnten. Auf der anderen Seite lauerte Deizisau auf Konter, die aber von Danijel und Dardan gut abgefangen wurden. Deizisau war nur noch durch Standards gefährlich und Igor musste einen Freistoß mit letzter Mühe aus dem Torwinkel fischen. Letztendlich führte 5 Minuten vor Spielende nach einem Getümmel im Strafraum ein schöner Seitenwechsel dazu, dass Timo Zietek aus 7m frei zum Schuss kam und den Ball Volley im langen Eck zur dann verdienten 1:0 Führung für den FC Esslingen versenkte. Beide Mannschaften spielten danach weiter nach vorne, ein Tor gelang aber keinem mehr. Ein wichtiger Sieg trotz wenig berauschender Leistung, der dem FC Esslingen auch nach dem 2. Spieltag die Tabellenführung sichert.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Ein emotionales Spiel in welchem wir uns zu sehr von der hektischen Spielweise des Gegners haben verunsichern lassen. Wir müssen gerade in solchen Situationen und Spielen an unsere spielerische Stärke glauben und konzentrierter in unserem Passspiel agieren.


1. Spieltag: FC Esslingen - TSV Wendlingen 11:1

Samstag, 14. September 2013, 11.00 Uhr

Im ersten Saisonspiel der C-Junioren gegen den TSV Wendlingen brauchten unsere Jungs einige Zeit, um sich auf dem noch ungewohnten Großfeld-Rasenplatz zu sortieren. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit sorgten viele ungenaue Aktionen im Spielaufbau und unpräzise Abschlüsse dafür,  dass der Gegner das Spiel lange ausgeglichen gestaltete. Einen weiteren Abspielfehler nutzte Wendlingen für einen schnellen Konter, der nur durch ein Foul vorm Strafraum unterbunden werden konnte. Den fälligen Freistoß konnte Wendlingen zur 1:0 Führung verwandeln. Danach erhöhte der FC Esslingen den Druck und kam bis zur Pause durch Tore von Justin, Emin und Leon dann trotz einer Vielzahl leichtfertig vergebener Möglichkeiten doch noch zur 3:1 Führung.

Nach dem Seitenwechsel beherrschte der FC Esslingen den Gegner dann klar und erzielte noch einige schöne Tore. Letztendlich sorgten 4x Justin, Leon, Timo, Emin und Antonio für den 11:1 Endstand.

Fazit des Trainers Kai Grohnert: Um unsere Philosophie konstant über den gesamten Spielverlauf umzusetzen und unsere Weiterentwicklung voranzutreiben werden wir in den nächsten Wochen intensiv an uns arbeiten.

 


FC Esslingen e.V.Katharinenstraße 21D-73728 Esslingen
Tel. 0711 35 20 02Fax 07 11 35 45 31info@fc-esslingen.de